Loveletters 2023 von Schuldnern

Spaß im Inkasso
Spaß im Inkasso bei der Euro-Invest-Inkasso GmbH

Loveletters 2023 vom Schuldner oder “Inkasso in love“: Passend zum Valentinstag↗ 2024 erscheint dieser Beitrag für Sie und dient neben dem Zweck der Information zum Alltag eines Inkassodienstleisters diesmal zusätzlich vorwiegend der Unterhaltung.

Inkassounternehmen kommunizieren meist schriftlich (Briefpost) und elektronisch (Email, SMS; etc.). Die Rückmeldungen von Schuldnern erfolgen meist ebenfalls auf diesen Kanälen. Schuldner schicken dabei Rückmeldungen mit unterschiedlichsten Inhalten. Wir stellen Ihnen hier die Inhalte der jeweils 5 Schlimmsten und Besten Rückmeldungen – egal ob schriftlich oder elektronisch – zum abgelaufenen Jahr 2023 vor und beabsichtigen jeweils etwa um den Valentinstag auch in den kommenden Jahren entsprechende “Worst of” und “Best of” zum jeweils abgelaufenen Kalenderjahr als dauerhafte Rubrik vorzustellen.

Wir versprechen Ihnen, Sie werden überrascht sein wie abgrundtief verkommen einige Rückmeldungen von Schuldnern einerseits und wie erfreulich diese von anderen Schuldnern anderseits ausfallen können. Wir haben bei allen Schuldnern die personenbezogenen Daten im Rahmen der öffentlichen Darstellung hier retouchiert, das jeweilige Aktenzeichen allerdings bewusst lesbar gelassen, damit Sie erkennen können, dass es sich um reale und echte Eingaben von Schuldnern handelt.

Was würden Sie sich bei den “Worst of” gefallen lassen? Lesen Sie es hier!

“Worst of” – “Love“letter 2023 vom Schuldner

Es folgen zunächst die absoluten Highlights der schlimmsten “Loveletters” aus 2023. Dabei haben wir aus einem ziemlich großen Pool an schuldnerseitigen Einreichungen eine Auswahl zu treffen gehabt. Die Wahl fiel uns dabei nicht immer leicht, nachfolgend stellen wir Ihnen die Ergebnisse von den Plätzen 5 bis 1 – demnach in absteigender Reihenfolge vor:

Platz 5 aus 2023:

Politische Einordnung
… wow, wenn der unser Team kennen würde, wäre selbst ihm diese Aussage peinlich …

Diese schuldnerseitige Eingabe zeigt auf, welche argumentativen Hochgenüsse einige Schuldner in der Praxis an den Tag legen. Hier wird die Karte gespielt, die nachweislich belegt, dass sich der konkrete Schuldner scheinbar noch etwas integrieren muss und dabei politische Richtungen und Tendenzen erst lernen sollte, bevor er solche in Bezug auf andere unterstellt.

Platz 4 aus 2023:

Freunde auf dem Mond?
Scheinbar ein Mondliebhaber …

Neben einer erkennbaren Fixierung auf eine Körperöffnung auf der Rückseite des menschlichen Körpers offenbart dieser Schuldner zumindest formal in seinem Anschreiben einen Hauch von Anstand. Verwundert hat uns allerdings seine Empfehlung den Mond aufzusuchen und seine Freund dort zu treffen.

Platz 3 aus 2023:

besondere Vorlieben
… auf was dieser Schuldner so alles zu stehen scheint …

Auch 2023 gabe es seltsame schuldnerseitige Eingaben. Dieser Schuldner wollte unserem Hause gegenüber offensichtlich seine sexuellen Vorlieben mitteilen und bat – sogar freundlich, bzw. höflich – mit der Nutzung des Wortes “bitte” um die Erfüllung seiner Bedürfnisse. Selbstverständlich konnten wir ihm seinen Wunsch nicht erfüllen.

Platz 2 aus 2023:

Gruppenbesuch vor Krankenschein
… Bewerbung als Putzhilfe? …

Dieser Schuldner war neben Verfehlungen im Gossenslang zumindest hilfsbereit. Er meint offenbar, die Hygiene in unseren Geschäftsräumen sei unzureichend und bot gleich an, mit “einer Gruppe” vorbeizukommen. Wir halten allerdings nichts davon wenn unsere Mitarbeiter dadurch gesundheitliche Schäden davontragen würden.

And the winner in 2023 ist / Platz 1 aus 2023:

Witziger Zeitgenosse
beachtliche Ausmaße – Respekt

Unrühmlicher Sieger dieser Platzierungen ist dieser Schuldner deshalb geworden, weil er offenbar sehr viel Humor hat. Er scheint, wenn er wirklich das geschrieben haben sollte, was er sich gerade gedacht hat, es für sehr witzig empfunden zu haben und setzt dabei vor allem bei der Angabe seiner eigenen körperlichen Dimensionen offenbar sogar noch einen drauf …

Wir vergessen niemals etwas – versprochen!

Falls sich der interessierte Leser nun wundern sollte, dass alle vorstehenden Beispiele aus 2023 stammen, sei an dieser Stelle versichert, dass unser Haus solche “worst of” – Loveletter intern in jedem Jahr der bisherigen Geschäftstätigkeit gesammelt und prämiert hat. Natürlich haben wir auch rechtlich darauf reagiert und werden dies auch nachhaltig in der Zukunft entsprechend umsetzen.

Platz 1 aus 2022:

Beispiel aus 2022
Erziehung? Fehlanzeige!

Dieses Exemplar eines Schuldners in 2022 war offenbar nicht einmal Willens oder in der Lage das Inkassoschreiben überhaupt zu lesen, sonst wäre die inhaltliche “Unwissenheit” sicherlich nicht entstanden. Es wäre besser gewesen “ein Anwalt wäre gekommen“, die homoerotischen Tendenzen lassen wir unkommentiert, jeder darf – sofern es einvernehmlich erfolgt – seine menschlichen Vorlieben und Bedürfnisses ausleben wie er es möchte. Unser Mitarbeiter hatte am Angebot des Schuldners allerdings kein Interesse.

“Best of 2023” – Loveletters 2023 vom Schuldner

Es gab allerdings abseits der vorangestellten “worst of” Letters auch wirklich Unmengen an erfreulichen schuldnerseitigen Reaktionen – wir nennen diese intern “loveletters“, die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen und die uns intern deutlich mehr zurückgeben, als es von diesen Schuldnern oft für möglich gehalten wird. Dabei haben wir – weil die Anzahl tatsächlich – auch für uns bei der Recherche zu diesem Beitrag zahlenmäßig unerwartet deutlich höher ausfiel als wir vermutet hätten, schlichtweg zur Eingrenzung der Anzahl nur einen Bruchteil der Reaktionen gegen Ende des Jahres 2023 ausgewertet und – je nach Verfahrensstadium sortiert – für Sie gesammelt.

Wir sehen solche Beispiele neben der Zufriedenheit unserer Kunden als praktische Bestätigung guter Arbeit in jedem Jahr unserer Tätigkeit. Obwohl es keine wirklichen “Liebesbriefe” sind, bezeichnen wir dabei positive Rückmeldungen als “loveletters 2023“.

positiver Platz 5 aus 2023:

Ende gut, alles gut!
Vielsurferin klärt unter anderem Probleme mit Forderungen über unseren beauftragten Anwalt.

Unser für rechtswidrige Bewertungen auf Trustpilot beauftragter Rechtsanwalt kontaktierte bei einer Vertretung unseres Hauses eine Schuldnerin und verhandelte – abseits der Beauftragung über Ansprüche aus der eigentlichen Rechtsverletzung durch die erfolgte rechtswidrige Bewertung der Schuldnerin – mit dieser über Ihre insgesamt 6 (!) Forderungsfälle, die durch unser Haus gegen Sie auftragsgemäß für immerhin nicht weniger als 4 (!) verschiedene Auftraggeber bearbeitet hat – kurz vor Weihnachten 2023 – eine einvernehmliche Lösung.

Im Geiste von Weihnachten finden wir, dass beide Seiten der Verhandlung dahingehend wirklich toll und sachlich ein insgesamt gutes, vertretbares und für alle Seiten befriedigendes Ergebnis verhandelt und gefunden haben. Besonders toll finden wir, dass die Schuldnerin auch unserem Haus und unseren Auftraggebern einen Dank hat über unseren beauftragten Anwalt ausrichten lassen. Er hat uns freundlicherweise die Rückmeldung zugeleitet.

positiver Platz 4 aus 2023:

Sachliche Nachfrage mit freundliche Anrede
Sehr gut Umgangsformen!

Diese Schuldnerin hat uns in jeder Email mit “liebes Team” angesprochen und “mit freundlichen Grüßen” verabschiedet. Sachlich wandte Sie sich an uns, sachlich konnten wir Ihr unbürokratisch entgegenkommen. Auch wir danken für eine solch einvernehmliche Korrespondenz.

positiver Platz 3 aus 2023:

Zurück auf dem Pfad der Sachlichkeit
Höflich zurück in die Sachlichkeit.

Dieser Schuldner hat zunächst – wenn auch bei weitem noch nicht ansatzweise auf “worst of” Niveau – in mehreren Emails etwas emotional unserem Hause gegenüber reagiert. Er hat sich anschließend offenbar beruhigen können und hat sich bei uns unter einer Erklärung seines zunächst wahrnehmbaren emotionalen Ausbruchs entschuldigt. Dadurch konnte wieder eine sachliche Verhandlungsbasis erreicht werden.

positiver Platz 2 aus 2023:

Sachlich, informativ und menschlich.
Lösungen finden sich immer!

Diese Schuldnerin erklärte uns sachlich, freundlich und menschlich absolut nachvollziehbar Ihre eigene Lage und Gefühlswelt. Sie bot uns eine monatliche Ratenzahlung abweichend von unseren eigentlichen Angeboten an und wir konnten mit Ihr eine Lösung finden, die allen weiterhilft.

And the winner is / positiver Platz 1 aus 2023:

coming soon

Wie fanden Sie diesen Artikel?
Updated on 5. März 2024
Facebook
Twitter
LinkedIn
XING
WhatsApp
Email