Inkasso im April 2024 – kreative & neue Wege

Inkasso im April 2024 | Euro-Invest-Inkasso GmbH
Inkasso im April 2024 bei der Euro-Invest-Inkasso GmbH

Inkasso im April 2024: Die Euro – Invest – Inkasso GmbH versucht sich stetig im Rahmen der Tätigkeit als Inkassodienstleister auch an neuen, kreativen, revolutionären und manchmal experimentellen Vorgehensweisen zur Durchführung der Inkassodienstleistung in der Praxis für die Auftraggeber von zahlungsgestörten Forderungen gegen deren Schuldner. Auch beim Inkasso im April.

Seit gestern, den 31.03.2024 sind die Uhren in ganz Deutschland wieder auf die Sommerzeit umgestellt↗ und dies sogar an Ostern↗. Wenn das nicht überaus gute Vorzeichen in metaphysicher Hinsicht sind um etwas neues auszuprobieren, wann dann, oder? Heute haben wir zudem sogar den Welttag des Taschenrechners↗, zeitgleich den Tag der “essbaren Bücher“↗ und zusätzlich auch noch Internationaler Occhi Tag↗ zur Ehrung einer fast vergessenen Handarbeitstechnik bei der sogenannten “Schiffchenarbeit“. Nicht zuletzt hat der Gesetzgeber – dazu kann man stehen wie man will, wir halten dies für einen schlechten Aprilscherz – mit Wirkung vom heutigen Tag Cannabis teilweise entkriminalisiert.

So viel auf einmal. Naja, wie die Feste und Ereignisse halt so fallen …

Glauben Sie nicht? Es ist tatsächlich so! Heute haben wir etwas ganz spezielles für Sie! Lesen Sie selbst:

Inkasso im April 2024

Wir freuen uns – und bilden intern unsere Mitarbeiter dahingehend auch stets weiter – als professioneller Inkassodienstleister stets und nachhaltig neue wirksame und zulässige Wege zur Durchführung unserer Dienstleistung für unsere Auftraggeber nunmehr auch in unserem Projekt “Inkasso im April” anzutesten – selbstverständlich stets im gesetzlich vorgegebenen Rahmen – und auf Wirksamkeit in der Praxis zu hinterfragen und gegebenenfalls auch in den Alltag unserer Dienstleistung zu überführen. Dahingehend haben wir uns für “Inkasso im April” einmal mit dem Thema einer Verwendung von Voodoo – sowie den zugehörigen Praktiken – zur wirksamen Verwendung dahingehender Maßnahmen im Bereich Inkasso vertieft befasst, geübt und seit heute in die praktische Umsetzung integriert.

Nicht zuletzt handelt es sich dabei immerhin um eine anerkannte und sogar in Teilen der Welt sogar staatlich geschützte Religion, der immerhin etwa 60 Millionen Menschen weltweit folgen↗.

Voodoo in der Rechtsprechung

Die deutsche Rechtsprechung und auch generell die Rechtsprechung europäischer Nachbarländer hat sich in der Vergangenheit bereits sehr viel häufiger als man denkt oder für möglich halten würde mit dem Thema Voodoo und dessen Praktiken in der rechtsgeschäftlichen Praxis auseinandergesetzt. Sei es in Asylverfahren, Strafverfahren oder Zivilverfahren – man findet dabei fachlich höchst interessante Urteile und Rechtsprechung konkret zu diesem Themenkomplex oder mit Bezug zu diesem Themenkomplex.

Die kurze und prägnante Urteilsrecherche↗ zur Vorbereitung dieses Beitrages bringt dabei überwiegend zum Vorschein, dass die Rechtsprechung in Deutschland Voodoo für – zumeist – unerheblich und rechtlich gesehen sogar als irrelevant einstuft. In einem interessanten Urteil des OLG München wurde dahingehend sogar in einem Zivilverfahren über Schadensersatzansprüche gegen einen Heilpraktiker “Voodoo” gänzlich als nichtbestehend eingeordnet:

Wendet ein Heilpraktiker Voodoo-Praktiken an, so kann kein Gericht durch Einschaltung eines Sachverständigen klären, ob nach den Überlieferungen des Voodoo-Kultes diese Praktiken geboten waren oder nicht, da es den einen Voodoo-Kult nicht gibt.

OLG München 14.11.2012 – Az.: 3 U 2106/11 Randnummer 62 des Urteils

Inkasso mit Voodoo – Maßnahmen

Bevor wir näher darauf eingehen, möchten wir betonen, dass alle unsere Inkassomethoden streng den geltenden Gesetzen und Vorschriften, sowie den Vorgaben der Rechtsprechung entsprechen. Wir haben im Vorfeld umfangreiche rechtliche Prüfungen durchgeführt, um sicherzustellen, dass die richtige Verwendung von Voodoo im Inkasso rechtlich zulässig ist. Unsere Anwälte haben bestätigt, dass Voodoo-Praktiken in bestimmten Fällen als legale Maßnahme zur Forderungseintreibung angesehen werden können, solange sie innerhalb der Grenzen des Gesetzes und ethischer Standards bleiben.

Sie fragen sich vielleicht, warum wir uns für die Integration von Voodoo-Praktiken in unsere Inkassomethoden entschieden haben. Die Antwort ist einfach: Wir suchen ständig nach innovativen Lösungen, um die Effektivität unserer Dienstleistungen zu verbessern. Voodoo bietet eine einzigartige und bisher nie in dieser Form dagewesene Möglichkeit, auf spiritueller Ebene mit den Schuldnerinnen und Schuldnern einer an unser Haus zur auftragsgemäßen entgeltlichen Beitreibung eingemeldeten zahlungsgestörten Forderung in Kontakt zu treten und sie zur Begleichung ihrer Schulden zu motivieren.

Wie setzen wir heute gezielt Voodoopraktiken ein?

Voodoo ist eine vielschichtige Religion mit einer breiten Palette von Ritualen und Praktiken, die je nach regionalen Traditionen und individuellen Glaubenssystemen variieren können. Im Folgenden sind einige typische Voodoo-Rituale aufgeführt, die in verschiedenen Kontexten – nunmehr auch von uns im Rahmen der DIenstleistung Inkasso im April – praktiziert werden:

  • Anrufung der Loa: In der Voodoo-Religion werden Geister oder Gottheiten, bekannt als Loa, verehrt und angerufen, um spirituelle Führung, Schutz oder Heilung zu erhalten. Während eines Rituals werden die Loa durch Gesang, Trommeln und Tanz angerufen und eingeladen, in die physische Welt zu kommen und mit den Gläubigen zu kommunizieren.
  • Opfergaben: Opfergaben spielen eine wichtige Rolle in vielen Voodoo-Ritualen. Dies können Lebensmittel, Alkohol, Tabak oder andere Gegenstände sein, die den Loa dargebracht werden, um ihre Gunst zu erlangen und ihnen Respekt zu erweisen.
  • Besessenheitszeremonien: Eine der bekanntesten Praktiken im Voodoo ist die Besessenheitszeremonie, bei der die Gläubigen von einem Loa besessen werden. Während dieser Zeremonie übernehmen die Gläubigen oft die Eigenschaften und Verhaltensweisen des Loa, der sie besessen hat, und können heilen, prophezeien oder Ratschläge geben.
  • Puppenmagie: Voodoo-Puppen, bekannt als “Poupées“, werden in einigen Voodoo-Traditionen verwendet, um positive oder negative Energien zu lenken. Während eines Rituals kann eine Voodoo-Puppe verwendet werden, um Heilung zu fördern, Schutz zu bieten oder auf eine bestimmte Person Einfluss zu nehmen.
  • Reinigungsrituale: Reinigungsrituale sind in vielen Voodoo-Traditionen üblich und dienen dazu, negative Energien zu entfernen und spirituelle Reinheit wiederherzustellen. Dies kann durch Räuchern, Kräuterbäder oder rituelle Waschungen erfolgen.
  • Beschwörungsrituale: In einigen Voodoo-Traditionen werden Beschwörungsrituale durchgeführt, um spirituelle Kräfte zu aktivieren oder um Hilfe bei spezifischen Problemen zu erbitten. Dies kann das Anrufen bestimmter Loa oder die Durchführung spezifischer Zeremonien umfassen.

Es ist wichtig zu betonen, dass Voodoo-Rituale je nach Tradition und Praktizierenden variieren können. Einige Rituale können sehr persönlich und privat sein, während andere öffentlich und gemeinschaftlich durchgeführt werden.

Vorteile

Ein großer Vorteil der Verwendung von Voodoopraktiken im Inkasso ist die Fähigkeit, auf subtile Weise den Geist und das Verhalten der Schuldner gezielt und positiv zu beeinflussen. Durch rituelle Praktiken und Zeremonien können wir dabei positive Energien kanalisieren, lenken und den Schuldner letztlich konkret dazu bewegen, seine Schulden schneller, effizienter und umfassender zu begleichen.

Ein weiterer Vorteil ist die symbolische Wirkung von Voodoo-Ritualen. Indem wir symbolische Handlungen durchführen, können wir den Schuldnerinnen und Schuldnern verdeutlichen, dass die Rückzahlung ihrer Schulden unausweichlich ist und dass es in ihrem eigenen Interesse liegt, mit uns zusammenzuarbeiten, um eine – auch für die Schuldner reinigende – Lösung zu finden.

Stimmen seit Beginn unserer entsprechenden Maßnahmen:

Ich hatte das Gefühl, ich musste mich einfach melden und die Sache klären. Es war als ob mich innerlich etwas dazu gedrängt hat. Jetzt fühle ich mich wieder viel ruhiger, entspannter und bin einfach nur dankbar, dass wir eine Lösung finden konnten.

Bemerkung eines Schuldners im Emailverkehr – in der letzten Stunde

Was ist denn heute nur los? Unsere Telefone stehen seit heute Morgen um 06:00 Uhr unter Dauerbelegung und es melden sich so viele unserer ehemaligen und aktuellen Kunden um mit uns eine Einigung zu auch bereits älteren offenen Rechnungen mit uns zu finden.

Bemerkung eines Auftraggebers am Telefon – vor 5 Minuten

Kennen Sie das, wenn Sie aufwachen und davon überzeugt sind, dass Ihr Traum real ist? Ich habe davon geträumt mit Ihnen zu telefonieren und jetzt ist das Gespräch tatsächlich wie in meinem Traum verlaufen. Ich habe sogar geträumt mit Ihnen zu telefonieren. Ich fühle mich jetzt richtig erleichtert und befreit.

Bemerkung einer Schuldnerin am Telefon – vor 15 Minuten

Es ist wirklich krass, ich gehe in eine konkrete Akte, rufe die Daten eines Schuldners auf, nehme anschließend die Poupée und lenke die Energie darin als Stellvertreter für diesen konkreten Schuldner und keine 5 Minuten später meldet sich genau dieser Schuldner telefonisch und möchte über eine Einigung gezielt und nur mit mir verhandeln. Das war jetzt schon in 3 von 3 Fällen so.

Sachbearbeiterin unseres Hauses – gerade eben

Nachteile

Natürlich gibt es auch potenzielle Nachteile bei der Verwendung von Voodoo im Inkasso, die wir nicht ignorieren oder verschweigen können oder wollen. Einige Menschen könnten skeptisch gegenüber solchen Praktiken sein und sie fachlich unreflektiert als unethisch oder manipulativ betrachten. Es ist uns dabei wichtig zu betonen, dass wir alle ethischen Standards einhalten und sicherstellen, dass unsere Methoden transparent und fair sind. Zudem wollen wir für Toleranz und Transparenz auch in dieser Richtung werben.

Ein weiterer potenzieller Nachteil ist die mögliche Missinterpretation von Voodoo-Praktiken durch die Öffentlichkeit und gesellschaftliche Vorurteile. Wir möchten deutlich machen, dass Voodoo keine schwarze Magie oder böse Hexerei ist, sondern eine traditionelle religiöse Praxis, die von vielen Menschen auf der ganzen Welt respektiert und praktiziert wird. Unsere Nutzung von Voodoo im Inkasso ist eine positive und konstruktive Anwendung dieser Praktiken.

Unsere Nachbarn zu unseren Büroräumen wundern sich bestimmt bereits über den anhaltenden, wenn auch gedämpften Trommelklang bei uns, bislang hat noch keiner bei uns nachgefragt.

Rechtliche Zulässigkeit im Inkasso

Unter richtiger Verwendung von Voodoopraktiken kann Inkasso im April auch tatsächlich gesehen revolutioniert werden, da Inkassodienstleister, wenn diese die rechtlichen Vorgaben von einschlägigen Gesetzen und einschlägiger Rechtsprechung zur Dienstleistung fachlich korrekt einsetzen. Denn es bestehen anschließend keine tatsächlichen Hürden oder Grenzen in Bezug auf Voodoo im Rahmen der Dienstleistung.

Auch stellt die Anwendung von Voodoo im Rahmen der Dienstleistung keinen Verstoß gegen Marktverhaltensregelungen des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb dar, da eine Beeinflussing durch Lenkung von Energie durch uns nur im positiven Sinne praktiziert wird. Sie verstößt auch nicht gegen branchenimmanente Standards und Regelwerken, da diese das Thema (noch) nicht einmal ansatzweise berücksichtigen.

Fazit und Auflösung

Insgesamt sind wir überzeugt, dass die Integration von Voodoo-Praktiken bei unserem Versuch im Rahmen des Projektes “Inkasso im April” in unsere praktischen Inkassomethoden eine aufregende und vielversprechende Entwicklung darstellt, bzw. darstellen könnte. Wir glauben fest daran, dass diese innovative Technik es uns ermöglichen wird, ausstehende Schulden effizienter einzutreiben und unseren Kunden – den auftraggebenden Gläubigern zahlungsgestörter Forderungen – einen noch besseren Service zu bieten. Wir freuen uns darauf, Ihnen in Zukunft weitere Fortschritte auf diesem Gebiet mitteilen zu können.

↓↓↓ scrollen Sie bitte weiter nach unten um auch den wichtigen Rest des Beitrages lesen zu können! ↓↓↓

April – April!

Wir hoffen, dass Sie unseren Aprilscherz genossen haben!

Obwohl die Verwendung von Voodoo im Inkasso natürlich nicht – zumindest nicht in unserem Hause bei der Euro – Invest – Inkasso GmbH – real ist, wollten wir mit unserem 1. April Beitrag für Sie eine unterhaltsame und humorvolle Note in den Alltag bringen und Sie zum Denken und zur Toleranz anregen. Da auch unser Unternehmen nur durch die darin tätigen Menschen funktioniert, haben wir uns entschieden dem gesellschaftlichen Brauchtum des Aprilscherzes dieses Jahr auch einemal zu folgen und Ihnen eine kleine Abwechslung zu unserem sonstigen – schwerpunktmäßig aufklärenden Programm im Rahmen unserer Beiträge zu bieten.

Bei Fragen zu unseren tatsächlichen Inkassomethoden stehen wir Ihnen natürlich selbstverständlich im Rahmen unserer Geschäftszeiten jederzeit gerne zur Verfügung. Inkasso im April wird bei der Euro – Invest – Inkasso GmbH weiterhin wie gewohnt betrieben werden.

Ihr Team der Euro – Invest – Inkasso GmbH

Wichtiger Hinweis zu unserem Beitrag “Inkasso im April”:

Voodoo ist eine traditionelle Religion und Praxis, die ihren Ursprung in Westafrika hat und von vielen Menschen in verschiedenen Teilen der Welt praktiziert wird. Es ist wichtig zu betonen, dass Voodoo eine religiöse Praxis ist, die oft missverstanden wird. In der traditionellen Voodoo-Religion werden Rituale und Zeremonien durchgeführt, um mit den Geistern zu kommunizieren oder um spirituelle Hilfe zu suchen. Es gibt jedoch viele Missverständnisse und Vorurteile darüber, was Voodoo ist und wie es praktiziert wird.

Wir hoffen, dass wir mit unserem Scherz insbesondere für Anhänger der betroffenen Religion keine sittliche Grenze überschritten haben und dabei das Thema respektvoll und inhaltlich würdig, sowie zur Erzeugung von Toleranz einfließen haben lassen.

Niemals stand oder steht es in unserem Ansinnen Bevölkerungsgruppen aufgrund von Herkunft oder Religion zu benachteiligen oder herabzusetzen, weshalb Sie diesen Beitrag bitte so verstehen sollen und können, dass wir zwei so gänzlich verschiedene und praktisch kaum vereinbare Themen verbinden wollten um daraus abgeleitet eine scherzhafte Wendung zu erzeugen, die gerade von einem Inkassodienstleister so nicht erwartet wird.

Sämtliche angeführte Stimmen zur den dargestellten Maßnahmen sind dabei von uns komplett frei erfunden und da heute Ostermonatg ist der zusätzlich auch einen gesetzlichen Feiertag darstellt, sind wir tatsächlich heute weder erreichbar noch wären wir – schon mangels entsprechender Kenntnisse in den angesprochenen Ritualen – praktisch überhaupt in der Lage solche Maßnahmen umzusetzen. Dieser Beitrag selbst wurde im Vorfeld durch uns erstellt und für die automatische Veröffentlichung am heutigen Tage durch die Planungsfunktion gespeichtert um Sie scherzhaft in den April zu schicken.

Wie fanden Sie diesen Artikel?
Updated on 1. April 2024
Facebook
Twitter
LinkedIn
XING
WhatsApp
Email